Homepage


Neue Beiträge

Shadowrun returns
von: Cedric 25. Apr 2012, 16:52 zum letzten Beitrag 25. Apr 2012, 16:52

German HipHop
von: Cedric 14. Mär 2012, 10:50 zum letzten Beitrag 14. Mär 2012, 10:50

Der Postillon
von: Cedric 2. Dez 2011, 12:31 zum letzten Beitrag 2. Dez 2011, 12:31


Suche

  


Bot Tracker

Google [Bot]
25. Sep 2018, 07:28
Alexa [Bot]
30. Jun 2018, 16:21
Exabot [Bot]
29. Mai 2018, 06:40
Yahoo [Bot]
15. Dez 2017, 08:43
MSNbot Media
14. Mai 2017, 16:50


Kategorien


Was passiert IN den übersprungenen Monaten?

Bereich für Off-Game-Diskussionen u.ä.

Was passiert IN den übersprungenen Monaten?

Beitragvon Tim » 18. Sep 2009, 00:37

Wir haben in der letzten Session besprochen, dass wir einige Monate überspringen werden. Ihr Schwingen werdet diese Monate nutzen. um eure Siedlung aufzubauen.

Bitte listet in diesem Thread auf, was ihr in den Monaten machen wollt. Beispiele wären: Häuser bauen, Brunnen ausheben, den Elephanten trainieren, Felder anlegen und so weiter. Bitte wählt möglichst ausschliesslich Sachen, die wir nicht ausspielen müssen. Wenn wir hier alles beisammen haben, lege ich fest, wie viele Monate alle diese Sachen brauchen und wann wir demnach in-game weiter machen. Was ihr dann beim nächsten Termin ausspielen wollt, besprechen wir in dem anderen Thread (mit dem Titel "Was passiert NACH den übersprungenen Monaten?").
Benutzeravatar
Tim
 
Beiträge: 95
Registriert: 03.2009
Geschlecht:

Re: Was passiert IN den übersprungenen Monaten?

Beitragvon empty » 18. Sep 2009, 13:15

Also Haela würde sich stark auf Neu-Ankhadad konzentrieren. Eventuell haben ja auch die mitgereisten Zwerge aus nostalgischen oder ästhetischen Gründen Interesse sich am Wiederaufbau von Neu-Ankhadad zu beteiligen. Wichtig wäre einen Brunnen zu bohren, ein paar Pilzzuchten zur Ernährung und ein paar Quartiere für die Unterkünfte herzurichten. Eine kleine Schmiede sollte entstehen u.s.w.. Da ja Neu-Ankhadad später sicherlich ein zentraler Durchgangspass ins Tal wird, würde ich einen mit zwei festen Toren an den Enden versehenen Tunnel vorschlagen.
Außerdem würde Haela vorschlagen eine zentrale Stelle für Bedarfsanmeldungen einzurichten. Sie würde dann versuchen fehlende und dringend benötigte Materialien oder Güter zu besorgen. Wir könnten das vielleicht wie vorgeschlagen pauschal über einen Abzug aus der Gruppenkasse regeln. Tim hatte 2000GM vorgeschlagen und ich halte das auch für realistisch und bezahlbar. Aramil wäre gefragt, wenn wir z.B. bestimmte Leute (Ärzte, Handwerker, Tierzüchter o.ä.) brauchen, er müsste diesen dann überzeugende Argumente für einen Umzug liefern. :D
Benutzeravatar
empty
 
Beiträge: 57
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Was passiert IN den übersprungenen Monaten?

Beitragvon Janko » 18. Sep 2009, 14:56

So nun geht es also endlich los :D

Aramil würde sich dafür einsetzen, dass eine sich selbstversorgende Siedlung entsteht. Dabei sollten wohl zuerst Wohnhäuser gebaut werden, darunter natürlich das neue Greifennest, aber auch eine Schmiede, eine kleine Fischerswerft und ein Brunnen, für die Bereiche des Dorfes die etwas weiter vom Wasser entfernt sind. Bei der Architektur denke ich können sich alle Siedler ausleben, je nach dem was machbar ist. Die Elfen werden versuchen ihre Häuser den natürlichen Gegebenheiten anzupassen und wahrscheinlich neue Bäume (sofern da nicht doch ein paar herumstehen) pflanzen die mit ihren Gebäuden verwachsen oder sie tragen. Das wird dann so aussehen, dass die Elfen in ihrer Sprache zu den Bäumen singen und für diejenigen die es verstehen, die Pflanzen bitten in gewisse Bahnen zu wachsen.

Zudem sollte zumindest eine Holzpalisade errichtet werden um ein wenig Schutz zu bieten. Aber auch kleine Fischerboote und Flöße mit denen Holz bis zur Siedlung transportiert werden kann müssen hergestellt werden. Desweiteren sollte Vieh aus der näheren Umgebung zusammen getrieben werden (Steinböcke, Schafe, Rinder... was halt als Nutzvieh herhalten kann). Sobald genügend Gebäude stehen kann es dann auch schon ans Felder bestellen gehen. Sobald die Saat gesäht ist wird Furiol seine Fähigkeiten nutzen und das Wachstum und den Ertrag um 50% zu erhöhen.

Wahrscheinlich werden auch relativ schnell einige Schreine errichtet (für Tempel isses definitiv noch zu früh ^^) zu Ehren Corellions, Erathis, Kords (wenn ich an Parn denke) und wie auch immer der Gott von Mordrambor heißt :roll:

Wenn Arbeitskapazitäten wieder verfügbar sein sollten, wird Aramil mit dem Bau seines Anwesens beginnen lassen. Wenn möglich ein Gebäudekomplex dessen Grundmauern aus Stein bestehen und darüber aus Holz. (Habe da ein Bild gefunden, welches mir ganz gut gefällt)

Während des Zeitsprungs würde Aramil zusammen mit Furiol und einer handvoll seiner Follower nocheinmal nach Rhodentas reisen um dort weitere Siedler anzuwerben (mindestens seine neuen Follower) und benötigte Waren zu holen (zb Met, Bier und Wein für die Taverne). Ausserdem wird er den Schlafenden Riesen wieder bewirtschaften lassen (wahrscheinlich wäre es gut da Leute zu nehmen die seine Follower sind), damit können wir einerseits sichern dass der Runenkreis in unserem Besitz bleibt und ausserdem noch Einnahmen aus dem Gewerbe machen :)

Sobald die Siedlung einigermaßen steht und vorerst alle Siedler ihren Platz gefunden haben, sollte Aramil mal die Krone nutzen, damit wir die Minotauren so früh wie möglich eingliedern können (bin mir nicht sicher ob das dann was ist, was wir auspielen sollten). Das würde er verbinden mit einer Gründungsfeier... also Namensgebung, Krönung und großes Gelage... unser erstes Dorffest sozusagen :D

Bei allen Holzarbeiten ist zu bedenken, dass Furiol aber vielleicht auch der ein oder andere Elf den Zauber Plant Shaping beherrscht und somit aus Stunden Minuten werden, mit anderen Worten jegliche aus Holz bestehende Einrichtungsgegenstände, aber zb auch die Boote sollten ruckzuck gefertigt sein. Wenn er sich genügend Zeit lässt schafft er auch nen komplettes Haus.

Soweit ersteinmal meine Ideen...
Benutzeravatar
Janko
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: Was passiert IN den übersprungenen Monaten?

Beitragvon Janko » 18. Sep 2009, 17:08

Hab kurz mit Marcus gesprochen und mal gefragt was Kairon so machen wird. Unser düsterer Held wird sich wohl ein passendes Plätzchen suchen und dort mit Earth Shaping einen Turm wachsen lassen und sich ersteinmal zurückziehen. Ich nehme an um sich mit Winter und magischen Studien zu beschäftigen und die Gründung der Magierakademie vorzubereiten.

Ach ja und dann würde Aramil noch Arwat bitten nen Blick auf die Krone zu werfen mit Hilfe seines Zaubers Object Reading (glaube doch dass es der Zauber war).
Benutzeravatar
Janko
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.2009
Geschlecht:

Re: Was passiert IN den übersprungenen Monaten?

Beitragvon Matthias R » 18. Sep 2009, 19:25

Janko hat so ziemlich das meiste gesagt was das Dorf angeht.

Würde es um Folgendes ergänzen:

Einen schönen langen, breiten Steg ans Wasser zum fischen und als Anlegestelle.

Hauptstraße anlegen -> Trampelwege will keiner haben

Evtl sogar schon Anfangen mittels Earth/Stoneshaping ne Kanalisation bauen, sonst wirds später evtl schwer die drunter zu bauen.

Einen Teil der Vegetation stehen lassen mitten im Dorf -> Park im Zentrum für später


Das wären erstmal meine Ergänzungen.

Was Resnag noch vor hat:

Den Elefanten trainieren

Nachdem irgendwann in der Zeit seine "Monster"Follower gekommen sind, mit diesen in Richtung Barak Tol ziehen und dort nach Leuten suchen, die für Neues offen sind und nicht mit dem bisherigen Lebenswandel einverstanden sind (Goblin/Ork/was es da noch so gibt Follower). Das Tal dabei aber nicht direkt erwähnen, ich will ja keine Orkarmee einladen ;D
Matthias R
 
Beiträge: 23
Registriert: 04.2009
Geschlecht:

Re: Was passiert IN den übersprungenen Monaten?

Beitragvon Jan » 19. Sep 2009, 22:51

Arwat ist dann sehr damit beschäftigt, durch Earth Shaping ein paar architektonische Meisterleistungen zu vollbringen. Auch mit Move Objekt, um schwere Steine zu transportieren. Wenn einer Eurer Follower Adepten Level hat, würde ich den unterweisen, damit er mir dabei helfen kann.

Ansonsten helfe ich Kairon bei dem Bau der Magierakademie, weil der mit seinem Hexenzeug ja nichts gebacken kriegen wird. Sonst kann man ja gleich auf Magister studieren..

Bei dem Bau der Siedlung achte ich auf genügend Verteidigungsmöglichkeiten (Wälle, Katapulttürme) für später.
Jan
 
Beiträge: 18
Registriert: 03.2009
Geschlecht:

Re: Was passiert IN den übersprungenen Monaten?

Beitragvon Tim » 20. Sep 2009, 15:33

Hier mal meine Zusammenfassung bisheriger Ergebnisse:

Aufbau der selbstversorgenden Siedlung Valestria
o Wohnhäuser bauen
o Greifennest nachbauen
o Schmiede bauen
o Fischerswerft bauen
o Brunnen für Bereiche weiter weg vom Wasser anlegen
o Holzpalisade errichten
o Fischerboote und Flösse bauen
o Nutzvieh zusammen treiben: Steinböcke, Rinder, Schafe
o Felder anlegen
o 4 Schreine errichten: Corellon, Erathis, Kord, Rakesch
o Langen Steg am Wasser zum fischen und als Anlegestelle erschaffen
o Hauptstraße anlegen
o Tunnelsystem für spätere Kanalisation unter Valestria anlegen
o Teil der Vegetation stehen lassen für späteren Park
o Wälle und Katapulttürme bauen
o Waren aus Rhodentas holen
o Minotauren aus Thracia eingliedern
o Anwerben von weiteren Siedlern aus Rhodentas
o (Resnag) Anwerben von weiteren Siedlern aus Barak Tol
o Gründungsfeier veranstalten, bei der Aramil gekrönt wird


Einzelaktionen:

Haela: Wiederaufbau von Ankhadad
- Pilzzuchten anlegen
- Quartiere
- Schmiede
- Zwei feste Tore
- Zentrale Stelle für Bedarfsanmeldungen

Aramil:
- Bau eines eigenen Anwesens
- Schlafenden Riesen neu bewirtschaften

Kairon:
- Turm bauen
- Zurückziehen, studieren, Gründung der Magierakademie vorbereiten

Arwat:
- Krone der Herrschaft mit Object Reading untersuchen
- Einem der Follower Earth Shaping und Move Object beibringen
- Grundbau der späteren Magierakademie anlegen.

Resnag:
- Elefant trainieren
Benutzeravatar
Tim
 
Beiträge: 95
Registriert: 03.2009
Geschlecht:


Zurück zu "Off-Game"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron